Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

BILSTEIN

Der Stoßdämpfer

FIRMENNAME
thyssenkrupp Bilstein GmbH

KLASSIKER
BILSTEIN-Einrohr-Gasdruckstoßdämpfer

GRÜNDUNG
1873 in Altenvoerde

GRÜNDER
August Bilstein (1847 – 1915)

VERTRIEB
weltweit

FERTIGUNGSSTÄTTEN
weltweit

Das Wort „Legende“ leitet sich vom mittelalterlich-lateinischen Ausdruck „legenda“ ab, was so viel bedeutet wie „das, was zu lesen ist“. Bei BILSTEIN sind es vor allem die zahlreichen Erfolge im Motor­sport, mit denen sich das Unternehmen aus dem nordrhein-westfälischen Ennepetal in den letzten Jahrzehnten immer wieder in die Schlagzeilen brachte. Denn nach dem Einstieg in den Motor­sport sollte es nicht lange bis zum ersten großen Erfolg dauern. Walter Schock und Beifahrer Rolf Moll siegten 1960 mit dem Mercedes-Benz 220 SE „Heckflosse“ bei der Rallye Monte Carlo. Mit an Bord: Gasdruck­stoßdämpfer von BILSTEIN.

In den Folgejahren erweiterten die Fahrwerkspezialisten ihr Engagement. Die Fahrzeuge mit dem tradi­tionell blau-gelben Logo gewannen weltweit in der Formel 1, bei 24-h-Rennen, in der DTM, beim Daytona 500 in der NASCAR oder bei zahlreichen Rallyes – BILSTEIN war und ist bis heute bei allen Rennen gesetzt, bei denen Höchstleistung von Fahrer, Fahrzeug und insbesondere dem Fahrwerk gefordert ist. Legendäre Piloten wie Jochen Mass, Keke Rosberg, Jacky Ickx, Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck, Niki Lauda, Alain Prost, Mika Häkkinen, Bernd Schneider und allen voran Rallye-Legende Walter Röhrl, der bis heute Markenbotschafter des Unternehmens ist, fuhren mit BILSTEIN überlegene Siege heraus.

Bis heute sind zwei Faktoren für den Erfolg von BILSTEIN hauptverantwortlich – auf der Rennstrecke, in der Erstausrüstung, im Serienersatz und im Tuning: Die Menschen bei BILSTEIN, die sich seit der Unternehmens­­gründung durch August Bilstein im Jahr 1873 bis heute nie mit dem Erreichtem zufrieden geben, sondern stets nach dem Besseren streben; und die BILSTEIN-Gasdruck­technologie, die die Hochleistung im Stoßdämpfer überhaupt erst möglich macht. Als der Sohn des Firmengründers Hans Bilstein in den Nachkriegsjahren auf die Arbeiten des französischen Schwingungsforschers Bourcier de Carbon stieß, entdeckte er sofort das riesige Potenzial für den Einsatz in der noch jungen Automobil­industrie. 1954 begann BILSTEIN mit der aufwendigen Entwicklung des Gasdruck­stoßdämpfers nach dem De-Carbon-Prinzip. Die Mühe sollte sich lohnen. Drei Jahre nach Entwicklungsbeginn wurde ein BILSTEIN-Gasdruck­­stoßdämpfer erstmalig in einem Serienfahrzeug von Mercedes-Benz eingesetzt.

Bis heute gilt die Erfindung des ehemaligen „Beschlag- und Wagenheber-Herstellers BILSTEIN“ als wesentlicher Beitrag zur aktiven Fahrsicherheit. Um diese sicherzustellen, galt es, die physikalisch bedingten Nachteile der herkömmlichen Stoßdämpfer auszuschalten und den Dämpfer leichter zu machen. Das Patent der Gasdrucktechnik hat sich inzwischen bei allen Arten von Stoßdämpfern in Einrohr- und Zweirohrbauweise durchgesetzt.

Der nächste Coup gelang den BILSTEINERN in den 1990er-Jahren mit der Entwicklung des Luftfeder­moduls, das seinen ersten Serieneinsatz erneut in einem Fahrzeug von Mercedes-Benz erhielt: in der S-Klasse W220. Dank der BILSTEIN-Luftfedertechnik gleiten Fahrzeug und Insassen maximal komfortabel und sicher über die Unebenheiten der Fahrbahn hinweg – auch bei höheren Geschwin­digkeiten. Das typische S-Klasse- Fahrgefühl ist das Ergebnis einer engen und offenen Entwicklungspartnerschaft, die BILSTEIN seit jeher wichtig ist – in der Erstausrüstung genauso wie im Motorsport, oder mit Blick auf individuelle Kundenherausforderungen.

BILSTEIN gehört heute mit einer Produktionsleistung von mehr als zehn Millionen Stoßdämpfern jährlich in Erstausrüstung, Serienersatz, Offroad, Tuning und Motorsport zu den größten Zulieferern und Aftermarket-Akteuren weltweit. Als Teil des thyssenkrupp Konzerns ist BILSTEIN heute ein führender Anbieter von technologisch hochwertigen Stoßdämpfern und Fahrwerken. Neben Mercedes-Benz und Porsche zählen unter anderem Aston Martin, Audi, BMW, Bugatti, Daihatsu, Ford, Jaguar, Land Rover, Lotus, Mitsubishi, Nissan, Opel, Subaru, Toyota oder Volkswagen zum Kundenkreis.

Die immer wiederkehrenden und zahlreichen „Best Brand“- Leserpreise übergreifender Fach- und Publikumsmedien belegen eindrucksvoll, dass auch Endkunden die hohe Qualität von BILSTEIN schätzen und gerne der Aufforderung der Marke folgen: Drive the Legend!