Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

Bogner

Die Skimode

FIRMENNAME
Willy Bogner GmbH & Co. KG a.A.

KLASSIKER
Skimode (seit 1932)

GRÜNDUNG
1932 in München

GRÜNDER
Willy Bogner sen. (1909 – 1977)

VERTRIEB
in 35 Ländern weltweit

MARKENUMSATZ
150 Mio. Euro ohne Lizenzen

Sich auf zwei glatten Brettern der steilen Skipiste anzuvertrauen ist eine unvergleichliche Erfahrung, die sich mit jeder neuen Abfahrt, mit jeder Landschaft verwandelt, bis sie zur Leidenschaft, ja, zum Lebens­gefühl geworden ist. Dieses Lebensgefühl will einen Ausdruck finden. Und kein anderer vermag dies so nuancenreich, vielseitig und visionär zu vermitteln wie Willy Bogner mit der Marke Bogner. Er machte sich als Sportler, Filme­macher und Mode­designer weltweit einen Namen – immer verbunden mit der Leidenschaft eines erfolgreichen Skifahrers. Wie schon sein Vater, Willy Bogner senior, gewann auch er in jungen Jahren zahlreiche Skisport­preise – 70 Pokale in 300 Rennen. 1960 und 1964 nahm er an den Olympischen Winter­spielen teil und wurde sechs Mal deutscher Meister im Spezial­slalom und in der alpinen Kombination.

Willy Bogner begeistert sich zudem für das Filmemachen und gründet die Willy Bogner Film Produk­tion. Als Skikameramann dreht er die Action-Sequenzen für vier James-Bond-Filme: „Im Geheim­dienst der Majestät“ (1968), „Der Spion, der mich liebte“ (1976), „In tödlicher Mission“ (1981) und „Im Angesicht des Todes“ (1985). Später führt er auch Regie, dreht über 30 Sport­spiel­filme. 1985 erhält er für „Feuer und Eis“ den Bambi und den Bayerischen Film­preis, 2014 widmet ihm das Filmfest München eine eigene Werkschau mit exklusivem Gala-Abend. Zugleich studiert er BWL und Bekleidungs­technik. 1977 übernimmt Willy Bogner nach dem Tod des Vaters die Leitung der Modefirma. Bogner gehört heute zu den weltweit erfolgreichsten Sport­mode­unternehmen und steht für unver­wechselbare Exklu­sivität.

Der Aufstieg von Bogner begann 1932 mit einem Skivertrieb im Hinterhof des Münchner Textilhauses Feldmeier. Inhaber Willy Bogner senior ist bereits ein Star unter Deutschlands Skisportlern: Als dieser 1936 bei den Olympischen Winterspielen in Garmisch-Partenkirchen antritt und den olympischen Eid spricht, tragen er und die deutsche Mannschaft eine Bogner Windbluse, entworfen von seiner späteren Frau Maria Lux – der Grundstein für die Sportfashion-Marke Bogner. Bogner war von 1936 bis 2014 offizieller Ausstatter der deutschen Olympiamannschaft und stattet weiterhin die deutsche Ski­national­mannschaft aus.

Nach dem Krieg macht Maria Bogner Skisport zu einer Angelegenheit mit Schick und Charme. Die „Königin der Keilhose“ entwirft Mode, die auch Stars wie Marilyn Monroe und Ingrid Bergman begeistern, ihr Ehemann kümmert sich um Produktion und Vermarktung. Willy Bogner junior steigt 1972 in die Firma ein. Nach dem Tod seines Vaters übernimmt er die Leitung, gemeinsam mit seiner brasilianischen Frau Sônia, die sich ebenfalls mit eigenen Entwürfen in das Familienunternehmen einbringt.

Bogner deckt mit seinen drei Marken Bogner (Woman und Man), Bogner Sport sowie Bogner Fire + Ice ein breites und hochwertiges Sport- und Fashion- Spektrum ab. Ergänzt wird es durch die Lizenz­kollektionen Bogner Bags & Belts, Shoes, Eyewear, Ski Hardware, Gloves, Golf Korea und Guest Amenities. Mit Bogner of America schafft Bogner den Sprung über den großen Teich und begibt sich auf internationalen Erfolgskurs. Niederlassungen in New York, Zürich, Salzburg, Moskau, Prag, Taipeh, Seoul, St. Petersburg und Warschau markieren den Weg des weltweit agierenden Mode- und Lifestyle-Unternehmens. Für das Geschäftsjahr 2011 kann Bogner das erfolgreichste Jahr der Unter­nehmens­geschichte ausweisen – mit einer stetig steigenden Zahl von mittler­weile 21 eigenen Stores, 56 Partner Stores sowie 6500 Points of Sale.

Nebenbei produziert Willy Bogner immer noch Filme. Seinen größten Erfolg feierte er 1986 mit „Feuer und Eis“, dessen atemberaubende Stunts mehr als 1,8 Millionen Menschen in die Kinos lockte – der erfolgreichste Sportfilm, der je in die Kinos kam. Bogner – das bedeutet mehr als 85 Jahre Mode, Sport, Innovation, Qualität und Kreativität. Anlässlich des 80-jährigen Jubiläums ließ Willy Bogner seine Designteams eine besondere Kollektion kreieren: „The Bogner Heritage Collection“: ein modischer Rückblick auf acht Dekaden Firmen­geschichte, der Retro-Zitate und aktuelle Modesilhouetten meisterlich kombiniert. In engem Zusammen­spiel von der sagen­haften Heritage und zukunfts­orientierter, hoch­funktioneller Technik ist Bogner heute auf dem besten Weg, sich als internationaler Markt­führer im Sport Fashion Segment zu positionieren.