Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

Brandt

Der Zwieback

FIRMENNAME
Brandt Zwieback-Schokoladen GmbH + Co. KG

KLASSIKER
Brandt Der Markenzwieback (seit 1912) Brandt Minis Vollmilch-Schoko (seit 1998)

GRÜNDUNG
1912 in Hagen

GRÜNDER & ERFINDER
Carl Brandt 

BEKANNTHEIT
90 %

MITARBEITENDE
917

Ein Mann, eine Idee, ein Erfolg: So lässt sich die Geschichte der BRANDT-Gruppe kurz umschreiben. Am Anfang des letzten Jahrhunderts, genauer gesagt 1912, entwickelt der Bäcker und Konditor­meister Carl Brandt einen Zwieback, der zur Marke schlechthin für das Feingebäck werden sollte. 

Zwieback, das bedeutet „zweimal Gebackenes“, gibt es damals schon. Allerdings keinen, der Carl Brandt wirklich überzeugen kann. Ziel des Firmen­gründers ist ein Zwieback von gleichbleibend hoher Qualität, der industriell hergestellt und zu einem erschwinglichen Preis vertrieben werden kann: Einer dieser klassischen Marken­artikel, wie sie zu jener Zeit in verschie­densten Bereichen auftauchen und die Welt verändern. Hierfür erarbeitet Carl Brandt das Rezept und erfindet auch gleich eine Maschine, die zum wichtigsten Instrument der modernen Zwieback­herstellung avancieren sollte: Eine Zwieback­schneide­maschine, die patentiert wird. Der erste Schritt zur industriellen Fertigung ist getan. 

Die nächste Herausforderung ist eine erschwingliche Verpackung, in der das Gebäck genauso frisch und knusprig bleibt wie in den seinerzeit üblichen teuren Wellblechdosen. Erfindergeist ist gefragt. Also räumt Carl Brandt, ganz Visionär, mit einem alten Vorurteil auf, das da lautet: „Kommt nicht in die Tüte!“ Er entwickelt einen Dreilagen-Frischhaltebeutel, der den Dosen in nichts nachsteht, und lässt sich diese „Frischbleibe-Packung“ ebenfalls patentieren. BRANDT Zwieback bleibt in der neuen Verpackung ebenso lange Zeit kross und frisch – und hilft dem Unternehmen darüber hinaus, seinen Zwieback endgültig als Markenartikel zu positionieren. 

Die Beharrlichkeit und der Erfindergeist von Carl Brandt werden belohnt: Bald kennen 90 Prozent aller Menschen den Zwieback von BRANDT. Der Marktanteil wächst rapide und ist bis heute mit rund 80 Prozent unverändert hoch. 

In den vergangenen 100 Jahren konnte das Unternehmen ein enges, familienähnliches Vertrauens­verhältnis zum Verbraucher aufbauen – ein wichtiger Grund für den andauernden Erfolg der Marke. Durch kontinuierliche, behutsame Markenführung und die Strahlkraft des Markenkerns wurde aus dem Zwieback ein Generationen­produkt und aus der Marke ein Synonym für Verlässlichkeit, Qualität und Natürlichkeit. Das beweisen auch die zahlreichen Preise, mit denen die Marke BRANDT bereits ausge­zeichnet wurde. Wichtigste Botschafter dieser Marke sind das lächelnde Kind und der unver­wechsel­bare weiße Schrift­zug. Seit mehreren Genera­tionen erinnern sich viele Verbraucher an ganz bestimmte Erlebnisse aus ihrer Kindheit, wenn sie an den Zwieback von BRANDT denken. Diese emotionale Komponente hat die Marke so stark gemacht. Zwar wurde sie im Laufe der Jahrzehnte behutsam modernisiert – ihrem Kern ist sie jedoch immer treu geblieben. 

Die Zukunft der Marke sichert BRANDT durch die gekonnte Verbindung von Tradition und Innovation. Das Unternehmen bleibt seinem Kernprodukt, dem Markenzwieback, treu und setzt auf verschiedene Marketingaktivitäten in Funk, Print und Fernsehen. Gleichzeitig entwickelt es Innovationen, die zum modernen Lebensstil der Verbraucher passen. Die neuesten Produkte ergänzen das Sortiment der Zwieback Minis und sollen die bereits sehr erfolgreiche Produktbandbreite weiter ausbauen. Damit möchte BRANDT auch die nächste Generation noch stärker für Zwieback gewinnen – und darüber hinaus Familien auch weiter an die Traditionsmarke binden. 

Brandt ist seit jeher ein Familienunternehmen. Umso erfreulicher ist es, dass die nächste Generation auch in der Unternehmensführung angekommen ist: Mit Carl-Heinz und Christoph Brandt, die bereits seit 2010 im Unternehmen tätig sind, ist die dritte Generation der Familie in der Geschäftsführung aktiv. Das Weiterbestehen der Firma als Familienunternehmen kann also als gesichert gelten. 

Wer an Zwieback denkt, der denkt an BRANDT. Das galt schon vor über 100 Jahren, als Carl Brandt seine Rezeptur entwickelte – und das gilt bis heute.