Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

CEWE

Das Fotobuch

FIRMENNAME
CEWE Stiftung & Co. KGaA

KLASSIKER
Das CEWE FOTOBUCH (seit 2005)

MITARBEITENDE
3600 (weltweit)

VERTRIEB
europaweit über 20.000 Handelspartner

JAHRESUMSATZ
599,4 Mio. Euro (2017)

HAUPTFERTIGUNGSSTÄTTE
Oldenburg, elf weitere in ganz Europa

Wir leben im Zeitalter der Bilder. Nie zuvor hat das Visuelle eine so starke Rolle gespielt wie gegenwärtig. Fotografieren heißt, persönlichen Erlebnissen Dauer zu verleihen, der Hektik und Flüchtigkeit des Lebens etwas entgegenzusetzen, das bleibt. Für die Pioniere der Fotografie wie Louis Daguerre war das vor rund 175 Jahren noch ein hartes Stück Arbeit, heute kann dank des rasanten technologischen Fortschritts jeder bequem und schnell Fotos machen.

Eine Marke, die diese dynamische Entwicklung erfolgreich verkörpert, ist CEWE. Carl Wöltje und seine Frau Helene, die 1912 in Oldenburg ein Fotostudio eröffnen, erkennen schon in den 1930er-Jahren den Trend zur Kleinbildkamera und den damit verbundenen Durchbruch zur Massenfotografie. Wöltjes Schwiegersohn Heinz Neumüller setzt sich an die Spitze der Film- und Fotoentwicklung und tut dies so konsequent, dass er 1961 eine eigene Firma gründet: die CEWE Colorbetriebe.

Von Anfang an setzt er dabei auf Innovation und Technologieführerschaft, eine Qualität, die CEWE bis heute innewohnt. Sein Nachfolger Hubert Rothärmel bringt das Unternehmen nach einer umfang­reichen Neustrukturierung 1993 an die Börse. Während seiner Ägide vollzieht sich auch der Aufstieg der Digitalfotografie, die den analogen Markt immer mehr verdrängt. CEWE reagiert darauf in bewährter Manier: Man investiert in modernste Bildbearbeitungstechnik, um in der digitalen Revolution eine tragende Rolle zu spielen. 2004 übernimmt Dr. Rolf Hollander die Verantwortung und trifft ein Jahr später mit der Einführung der Marke CEWE FOTOBUCH eine zukunftsweisende Entscheidung: Das Unternehmen wird zum Hersteller und Vermarkter eines Marken­artikels und beliefert europaweit heute über 20.000 Handels­partner sowie unzählige Endkunden. Dass allein 2017 über sechs Millionen CEWE FOTOBUCH Exemplare verkauft wurden, hätten sich die kühnsten Optimisten in Oldenburg nicht träumen lassen. Das CEWE FOTOBUCH ist heute aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Aller Anfang ist schwer. Bilder in hoher Qualität auf Papier zu bringen, ist für CEWE seit Jahr­zehnten kein Problem. Für jeden Auftrag ein indivi­duelles Buch zu produzieren, war zunächst eine Herausforderung. Die erste Lösung bestand aus einem Leineneinband mit Klemm­technik. Dann geht es Schlag auf Schlag: Stetig verbesserte Papierqualitäten optimieren Farb­wirkung und Tiefen­schärfe, neue Formate ermög­lichen eine immer indivi­duellere Aufmachung. Die größte Innovation der ersten zehn Jahre ist die Einführung eines echten Hardcovers mit Klebe­bindung. Der komplette Umschlag kann von nun an mit Bildern persönlich gestaltet werden. Die eigens von CEWE entwickelte Software trug maßgeblich zum Erfolg des neuen Bestsellers und dessen Marken­bekanntheit bei. Das CEWE FOTOBUCH ist heute Europas belieb­testes Fotobuch.

CEWE wäre nicht CEWE, hätte man sich allein auf das CEWE FOTOBUCH verlassen. Die eigene Bestell­software wird im Laufe der Jahre zu einer intuitiv zu bedienenden, benutzerfreundlichen Anwendung, von der die Realisierung der CEWE Fotoprodukte profitiert. Dabei wächst der Software eine immer größere Bedeutung zu; im Hinblick auf den Bestellprozess im Internet und auf die Gestal­tungs­­mög­lichkeiten der Produkte. Unter dem Vorstands­vorsitzenden Dr. Christian Friege (seit 2017) weitet CEWE die mobilen Anwendungen stark aus. Themen wie Sprach­steuerung, Gesichts­erkennung oder Künstliche Intelligenz gewinnen als Hilfsmittel für intelligente Foto­organisation und die Gestaltung von Foto­produkten an Bedeutung. Die Kunden können auf die Assistenten verzichten und ihre Foto­produkte komplett selbst gestalten.

Auch auf der Produktseite passiert viel: Als einziges Unternehmen im Markt bietet CEWE das CEWE FOTOBUCH mit einer Cover-Veredelung an. Weitere Produktinnovationen sind das per Smartphone erstellbare CEWE FOTOBUCH Pure oder hexxas, die sechseckigen Fotokacheln aus dem Bereich CEWE WANDBILDER. Die Ideen kommen meist von Mitarbeitenden selbst. Innovation aus Tradition: bei CEWE kein Lippenbekenntnis, sondern die gelebte Maxime unternehmerischen Handelns.