Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

Das Örtliche

Das lokale Verzeichnis

FIRMENNAME
DTM Deutsche Tele Medien GmbH und Verlage Das Örtliche

KLASSIKER
Das Örtliche

BEKANNTHEIT
92,8 % (GfK 2017)*

NUTZUNG
ca. 700 Mio. Nutzungen pro Jahr als Buch (GfK 2017)* ca. 715 Mio. Nutzungen pro Jahr im Web und als App (GfK 2017)*

ONLINE-VISITS
19 Mio. Visits pro Monat (IVW, Durchschnittswert pro Monat 2018, Stand Juni 2018)

APP-DOWNLOADS
über 7,76 Mio. (Stand Juli 2018)

*GfK-Studie zur Bekanntheit und Nutzung von Verzeichnismedien, repräsentative Befragung von 15 Tsd. Personen ab 16 Jahren, Oktober 2017

Bei dem Claim „Ohne Ö fehlt dir was“ gibt es kaum jemanden in Deutschland, der nicht sofort an Das Örtliche denkt, das lokale Verzeichnis. Dafür sorgen markante Markenelemente wie etwa die Wortmarke „Das Örtliche“, das „Ö“ mit Tags und die typisch blau-weiße Farbkombination als geschützte Kenn­zei­chen der DasÖrtliche Zeichen-GbR, die in Produktausprägungen eingesetzt werden und für einen unverwechselbaren Auftritt über alle Medien hinweg sorgen. Herausgegeben wird Das Örtliche ge­mein­schaftlich von DTM Deutsche Tele Medien GmbH und 96 Verlagen Das Örtliche.

Seit Jahrzehnten im Markt als Buch erhältlich, hat Das Örtliche nahezu Vollbekanntheit erlangt, aktuell 92,8 Prozent hat die GfK* ermittelt. Dabei stellt die Nutzung der über 1000 Printausgaben mit starkem Lokalbezug für die Suche nach Unternehmen, Dienstleistern oder Privatpersonen heute einen von zwei wichtigen Stützpfeilern der Marke dar. Denn während die verschiedenen Druckwerke im Jahr 2017 etwa 700 Millionen Nutzungen verzeichneten, wurden die digitalen Angebote im Web oder als App 715 Millionen Mal genutzt. Das ursprünglich analoge Verzeichnis hat sich damit längst weiterentwickelt – zum lokalen multimedialen Verzeichnis beziehungsweise Portal. Seit 2018 ist es sogar mit einem eigenen Amazon Alexa Skill an das sprachgesteuerte Assistenzsystem angebunden und seitdem auch per Befehl „Alexa, öffne Das Örtliche und suche …“ zu steuern. Ob sprachaktiviert oder per manueller Eingabe am Computer, Tablet oder Smartphone, Das Örtliche spielt die Vorteile der digitalen Welt voll aus. So lassen sich natürlich einfach Kontakte suchen, aber auch eine Vielzahl weiterer hilfreicher Features nutzen. Dazu zählen nicht nur die Rückwärtssuche für Rufnummern oder die Routingfunktion, sondern auch gezielte Dienste, die vom Standort des Nutzers ausgehen. Beispielsweise findet Das Örtliche die geöffneten Tankstellen in der Nähe und hat auch gleich die aktuellen Benzinpreise als Entscheidungshilfe parat. Auch Notapotheken sind schnell gefunden, oder das aktuelle Kinoprogramm ist abrufbar. Saisonabhängig gibt es verschiedene weitere Angebote. Im Winter bietet Das Örtliche eine spezielle Weihnachtsmarktsuche, während im Sommer der Strandbadguide über Schwimmbäder, Badeseen und Strandbäder informiert. Diese Angebote sind interaktiv und beziehen den User mit ein.

Doch Das Örtliche sieht sich nicht nur als wertvolle Hilfe für Suchende in allen Lebenslagen, sondern auch als Werbeträger für die, die gefunden werden wollen. Auf der Website dasoertliche.de/ unternehmen hat Das Örtliche die Aktion „Digitale Präsenz für mein Unternehmen“ gestartet. Damit richtet es sich gezielt an kleine und mittelständische Unternehmen, die ihre Sichtbarkeit im Internet und vor Ort verbessern und neue Kunden gewinnen möchten. Die Seite gibt wertvolle Tipps und einen Überblick über das Thema „digitales Marketing“. Als Startangebot hilft auch der kosten­freie Eintrags­service von Das Örtliche dabei, in nur 15 Minuten eine erste Online-Präsenz zu erstellen – der ideale Start in die Eigenvermarktung. Dass Das Örtliche mit seinem digitalen Angebot auf dem richtigen Weg ist, zeigen sowohl die absoluten Nutzerzahlen als auch das positive Feedback. So gehört Das Örtliche erneut zu den besten Online-Portalen Deutschlands, belegt durch die Befragung „Deutsch­lands Beste Online-Portale 2018“, in der das lokale Verzeichnis unter die Top 3 der Branchen­ver­zeich­nisse gewählt wurde (Deutsches Institut für Service-Qualität 2018). So zahlt sich aus, wofür das Portal schon seit ana­logen Zeiten steht: regionale Kompetenz, Ideenreichtum und eine hohe Zuverlässigkeit. Das Ört­liche bietet verlässliche Empfehlungen für die besten Angebote um die Ecke – denn „Ohne Ö fehlt dir was“.