Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

Langnese

Der Honig

FIRMENNAME
Langnese Honig GmbH & Co. KG

KLASSIKER
Langnese Sommerblütenhonig goldklar (seit 1927)

ERFINDER
Karl Rolf Seyferth

BEKANNTHEIT
96 % (gest.)

VERTRIEB
weltweit

HAUPTFERTIGUNGSSTÄTTE
Bargteheide

Als eines der natür­lichsten Lebens­mittel überhaupt ist Honig in seiner Zusammen­setzung seit Jahr­tausenden unver­ändert. Die viel­fältigen Inhalts­stoffe machen das flüs­sige Gold so wertvoll. In Deutsch­land hat Honig eine lange Tradition. In keinem anderen Land der EU wird so viel Honig konsumiert, fast 1,1 Kilo Honig verzehren die Deutschen pro Person und Jahr und liegen damit weit über dem EU-Durch­­schnitts­verbrauch von 0,6 Kilo. Deutsch­lands bekann­tester und belieb­tester Bienen­honig ist der Langnese Honig.

Die Erfolgs­geschichte von Langnese Honig beginnt im Jahr 1927 in Hamburg. Damals wurde feinster Honig unter dem Marken­namen Langnese von Karl Rolf Seyferth erstmals abgefüllt und zunächst nur an Honig-Lieb­haber verkauft. Marken-Honig aus dem Hause Langnese existiert also schon seit über 90 Jahren. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte Langnese Honig seine Erfolgs­geschichte in der Wirt­schafts­wunder­zeit der Deutschen fort­schreiben: Die Menschen rissen sich förmlich um Langnese Honig.

Das typische Langnese-Glas ließ Seyferth bereits in den 1930er-Jahren ent­wickeln. Das waben­förmige 6-Eck-Glas mit gebogenen Kanten und dem schräg gestellten goldenen Langnese-Schrift­zug wurde zum unver­wechsel­baren Marken­zeichen. Doch nicht nur die Form machte den Unter­schied. Aus­schlag­gebend wurde der gleich­bleibende, unver­wechsel­bare Geschmack. Um dies zu garan­tieren, erwarb Langnese eigene Imkereien und baute umfas­sende Qualitäts­kon­trollen auf. Mit viel Fleiß und feinem Gespür war schließlich ein Honig aus bestens ausge­wählten, sonnen­verwöhnten Natur­landschaften gefunden: gleich­bleibend in Geschmack, Aussehen und Konsistenz. Die zuver­lässig hohe Qualität und ein sympa­thischer Marken­auftritt machten Langnese Honig schon im Jahr 1958 mit einem Absatz von 6500 Tonnen zum Marktführer.

Diese Markt­führer­schaft hält Langnese bis heute. Langnese Honig hat in Deutschland eine Bekannt­heit von 96 Prozent und ist das Synonym für quali­tativ hoch­wertigen Honig schlecht­hin. Das typische Langnese 6-Eck-Glas ist ebenso wie der schräg­gestellte Langnese-Schrift­zug seit langem marken­rechtlich registriert und international geschützt. Das markante Glas und der Schrift­zug sorgen für die Einzig­artigkeit und Unver­wechsel­barkeit der Marke „Langnese Honig“. Das geprägte Gold im Marken-Logo visua­lisiert Wertig­keit, assoziiert aber auch die Nähe zum gold­farbenen Honig. Die Honige des Tradi­tions­unter­nehmens lassen keinen Ver­braucher­wunsch unerfüllt: 1985 erweitert Langnese sein Portfolio um verschiedene sortenreine Honige.

1997 führt Langnese Honig als Vorreiter im Honig­markt mit der Inno­vation „Flotte Biene®“ im Dosier­spender eine echte Problem­lösung ein. Das praktische Honig­spender-Original stellt Honig auf den Kopf und ermöglicht so eine sofortige, einfache und tropf­freie Dosierung. Die sechseckige Form der „Flotte Biene®“-Spender­flasche greift das Design des Langnese-Glases auf und bildet damit eine marken­technische Einheit. Langnese „Flotte Biene®“ gibt es mittler­weile in neun verschie­denen Geschmacks­rich­tungen, zuzüglich Blüten-Honigen in Bio- und Fairtrade-Qualität.

Damit besteht das Langnese-Honig-Sortiment heute aus den Klassikern „Langnese Sommerblüte goldklar®“ und „Landhonig goldcremig®“; darüber hinaus aus ausgewählten Sorten-Honigen – jeweils im Langnese 6-Eck-Glas – sowie Honigen in dem convinienten Dosier­spender „Flotte Biene®“.

Der Erfolg von Langnese Honig geht weit über die Landes­grenzen hinaus: Die Qua­litäts­marke ist heute in über 50 Ländern welt­weit gefragt und fester Bestand­teil des Honig­regals. Das gilt für die markanten 6-Eck-Gläser wie für den praktischen Honig­spender „Flotte Biene®“, der außerhalb des deutschen Sprach­gebietes übrigens „Bee Easy®“ heißt.

Der Claim von Langnese Honig lautet „Ein Marken­zeichen der Natur“ bezie­hungsweise international “The brand that stands for nature”. Damit verkörpert Langnese Honig seit über 90 Jahren den harmo­nischen Gleich­klang von Produkt und Marke und beantwortet so die Frage, was den Erfolg großer Marken ausmacht: „Sie finden den Weg zum Herzen des Verbrauchers.“