Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

Loewe

Der Fernseher

FIRMENNAME
Loewe Technologies GmbH

KLASSIKER
Loewe (seit 1923)

GRÜNDUNG
1923 in Berlin

GRÜNDER & ERFINDER
Dr. Siegmund Loewe

VERTRIEB
Europa und Asien

HAUPTFERTIGUNGSSTÄTTE
Kronach, Deutschland

„Drahtloses Sehen. Erfinder eines Apparates wünscht Mitwirkung für Her­stel­lung brauch­baren Mo­dells.“ Dieses Inserat steht 1923 in der „Times“. Es ist das Jahr, in dem in Deutsch­land das Radio gerade sprechen lernt und erstmals ein Rund­funk­programm ausge­strahlt wird. An der Idee einer gleich­zeitigen Über­tragung von Ton und Bild arbeiten in diesen Jahren verschiedene Erfinder mit un­ter­schied­­lichen Konzep­tionen. Einer von ihnen ist Dr. Siegmund Loewe, der 1923 eine kleine Firma gründet. Radios will er bauen. Aber es dauert nicht lange, und man widmet sich 1929 ebenso eifrig der Fernseh­ent­wick­lung. Nur zwei Jahre später gelingt Loewe dann der entscheidende Durch­bruch: Auf der Berliner Funk­aus­stellung präsentiert das aufstre­bende Unter­nehmen die erste öffentliche Film­­über­tra­gung mit Braun’schen Röhren. Als Empfänger dient der Loewe Kathoden­strahl­fernseher, kon­stru­iert nach dem System Manfred von Ardennes. Und just dieser Fernseher gelangt schon zwei Jahre später zur Serien­reife. Damit ist ein Meilen­stein gesetzt worden, der den Beginn des elektronischen Medien­zeitalters markiert. Nach diesen Pionier­leistungen sind aber noch viele Inno­vationen, Entwick­lungen und gute Ideen nötig, um den heutigen Stand der Fernseh­technik zu erreichen.

Auch in der weiteren Geschichte des Fernsehens sind große Etappen eng mit dem Namen Loewe ver­bun­den: Der tragbare Fernseher, der erste Fernseher mit Ein­pla­tinen­chassis und der erste Stereo­ton-Fern­seher wurden im ober­fränkischen Kronach entwickelt. Die Firma hatte es während des Kriegs hier­her ver­schlagen, weil die Pro­duktion vor den alliierten Luft­angriffen gerettet werden sollte. Auf diese Weise mussten damals Stand­ort­fragen entschieden werden.

Schon früh setzte Loewe auf die zukunfts­weisende Digital­technologie, die in alle Stereoton-Fernseher eingebaut wurde, und bewies damit großes Gespür für die zukünftige Technik­entwicklung. Eine bemer­kens­werte Leistung war auch die Inte­gration der damals noch sehr jungen Satelliten-Empfangs­technik in die TV-Geräte. Als in den 1970er-Jahren elektro­nische Massen­ware aus Fernost die Märkte über­schwemm­te, setzte man bei Loewe voll und ganz auf die besonderen Quali­täten des Hauses; und nutzte die Beweg­lichkeit des mittel­ständischen Unter­nehmens, um die neue Technik früher als andere in leistungs­fähige Geräte umzusetzen. Hier kamen Loewe seine Erfahrungen aus den frühen Tagen zugute, schließlich war das Unter­nehmen in diesem Bereich stets ein Pionier gewesen. In den 1980er-Jahren formulierte Loewe seine neue Produkt­philo­sophie: fort­schritt­liche Technik in fort­schrittlichem Design.

Weil der Fernseher inzwischen zum all­täglichen Gebrauchs­gegen­stand geworden war, sollte er als Ausdruck indivi­dueller Wohn­kultur auch optisch ansprechend sein. Schließ­lich sollte ein Fernseher auch ein gutes Bild abgeben, wenn er nicht läuft. Eine Philo­sophie, die mit den Fernseh­geräten der Loewe Art Serie konsequent umgesetzt wurde. Dem Vor­reiter und Design-Klassiker Art 1 folgte eine Produkt­familie frei stehender und von allen Seiten gestalteter Fernseher, deren Formen­sprache in ihrer ästhetischen Schnör­kel­losig­keit neue Raum und zugleich flächig klar strukturiert in der Vorder­ansicht, besitzen diese Geräte durchweg Objekt­charakter.

Highlights im Loewe Sortiment sind die Fern­seh­geräte­linien Loewe bild 5, bild 7 und bild 9. Sie ver­kör­pern die heraus­ragende Kompetenz von Loewe, exklusive und maximal indivi­dualisier­bare Home-Enter­tainment-Systeme anzubieten. Ob Farben, Materialien und Oberflächen oder technische Aus­stat­tung und Auf­­stell­lösungen: Stets gelingt Loewe die perfekte Verbindung von Technologie und Emotion, sodass Fernseh­geräte und Laut­sprecher zum begehrten Ein­richtungs­gegen­stand werden. Das Loewe Sortiment wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem deutschen Design-Oscar, dem Design­preis der Bundes­republik Deutschland und dem Good Design Award aus den USA.

Mit seinem Gespür für Innovation setzt Loewe erneut Maßstäbe für die gesamte Unter­haltungs­elektronik.