Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

Persil

Das Waschmittel

FIRMENNAME
Henkel AG & Co. KGaA

KLASSIKER
Persil Waschmittel (seit 1907)

GRÜNDER
Fritz Henkel (1843–1930)

BEKANNTHEIT
99 % (gestützt)

VERTRIEB
in über 60 Ländern weltweit

HAUPTFERTIGUNGSSTÄTTE
Düsseldorf

Anfang des 20. Jahrhunderts war das Wäschewaschen für die Frauen noch körperliche Schwerstarbeit, die Stunden, ja Tage dauern konnte. Erst 1907 gab es das erste selbsttätige Waschmittel der Welt, das das Waschen revolutioniert hat: Persil. Auch mehr als 100 Jahre später erfreut sich Persil höchster Beliebtheit und genießt das Vertrauen seiner Kunden.

Kein Wunder, dass Persil Deutschlands Waschmittel Nummer 1 ist. Jahrhundertelang hatten Seifensieder die Hausfrauen mit Waschmitteln versorgt. Um 1880 bekam die herkömmliche Seife Konkurrenz durch Waschpulver, das ursprünglich nur aus pulverisierter Seife bestand.

Ein wirklicher Fortschritt war die Kombination von Wasch- und Bleichmitteln in Pulverform. Das erste Unternehmen in Deutschland, das ein solches Waschpulver auf den Markt brachte, war die im Jahr 1876 gegründete Firma Henkel & Cie. Henkel hatte ein Waschmittel mit dem Bleichstoff Perborat entwickelt. Der dadurch beim Waschen fein aufperlende Sauerstoff übernahm in schonender Weise die harte Arbeit am Scheuerbrett und machte die Sonnenbleiche überflüssig.

Am 6. Juni 1907 war das erste „selbsttätige“ Waschmittel „Persil“ geboren. Der Name leitet sich von den zwei wichtigsten chemischen Grundstoffen des Produktes ab: Perborat und Silicat. Um den Verbrauchern die gleichbleibend hohe Qualität von Persil zu garantieren, stattete man das Produkt mit einer Herstellergarantie aus. Auch die Werbung betonte die zuverlässige Waschkraft von Persil. Die 1922 gestaltete „Weiße Dame“ ist wohl die berühmteste Persil-Werbefigur. Bis heute wirbt sie auf historischen Plakaten und Blechschildern. In den 1950er- und frühen 60er-Jahren wurde der Waschmittelmarkt durch die Erfindung der Waschmaschine und die Zunahme von neuen Textilien wie Nylon und Perlon revolutioniert. Die geänderten Anforderungen an ein Waschmittel erfüllte die Henkel-Forschung mit Persil 65, einem Vollwaschmittel mit temperaturabhängiger Schaumsteuerung. Dieses Waschmittel pflegte auch die neuen Textilien optimal. 1986 bewies Henkel mit Persil Phosphatfrei einmal mehr seine Schrittmacherfunktion als Marktführer und setzte den Standard: Mittlerweile sind in Deutschland alle Haushaltswaschmittel phosphatfrei.

Persil gelang es in den Folgejahren stets, mit innovativen Neuentwicklungen die Marktführerschaft zu stärken, ohne die Markenidentität zu verwässern. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen unter anderem die Einführung von Kompaktwaschmitteln wie Megaperls® (1994), Flüssigwaschmittel als Gel (1997), die Tabs (1998) und Persil Mega-Caps (2012), die als vordosierte Waschladung eine besonders einfache Handhabung ermöglichen. Das Nachfolger-Produkt Persil Duo-Caps (2013) mit innovativer Zwei-Kammer-Technologie sorgt für perfekte Reinheit bereits bei niedrigen Temperaturen. Die wasserlöslichen Gel-Kapseln passen sich dem Lebensstil einer zunehmend mobilen und überbeschäftigten Zielgruppe an.

Weiterhin gibt es Persil Sensitive, das speziell für Personen mit empfindlicher Haut entwickelt und von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung als erstes Waschmittel weltweit mit dem ECARFQualitätssiegel für allergikerfreundliche Produkte ausgezeichnet wurde. Als besondere Duft-Variante ist Persil Frischer Wasserfall positioniert.

So bietet Persil für jeden Verbraucher das passende Angebot. Dabei liefern alle Produkte einen entscheidenden Mehrwert: Sie verbinden erstklassige Leistung mit der Verantwortung für Mensch und Umwelt und ermöglichen einen effizienten Einsatz von Ressourcen wie Energie und Wasser. Beste Qualität wurde Persil auch bereits mehrfach durch externe Tests wie die der Zeitschrift „Stiftung Warentest“ bestätigt.

Das Markenbild von Persil beschreibt das Institut für Demoskopie Allensbach wie folgt: „Persil verbindet Waschleistung, Spitzenqualität und Modernität. Gleichzeitig ist Persil immer bodenständig geblieben. Diese Mischung ist kein Gegensatz, aber definiert das einmalige Markenimage von Persil.“

Dieses Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation sorgt dafür, dass Persil auch in Zeiten eines verschärften Wettbewerbs die große Marke bleibt.