Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

ROECKL

Die Lederaccessoires

FIRMENNAME
Roeckl Handschuhe und Accessoires GmbH & Co. KG

KLASSIKER
Handschuhe & Lederaccessoires (seit 1839)

GRÜNDUNG
1839 in München

GRÜNDER
Jakob Roeckl

VERTRIEB
Europa

Hochwertige Handschuhe, elegante Taschen, feine Foulards, edler Strick oder kleine Lederwaren – jedes Accessoire von ROECKL steht für passionierte Handwerkskunst. Die Fertigung von Lederhandschuhen beherrscht das Münchener Familienunternehmen in Perfektion. Kein Kleidungsstück hat eine so starke Aussage und ist so kompliziert zu fertigen wie der Handschuh. Die jahrzehntelange Tradition und das von Generation zu Generation übermittelte Savoir-faire in der Lederverarbeitung bilden das Fundament für die Taschenkollektion. Die Ledertaschen durchlaufen einen aufwendigen Herstellungsprozess, bevor sie als perfekte Unikate ihren Träger beziehungsweise ihre Trägerin begleiten. ROECKL Accessoires vermitteln Luxus und ein ganz besonderes Lebensgefühl. Sie verkörpern die Liebe zum Detail und unterstreichen den persönlichen Stil. 

Das Traditionsunternehmen ROECKL ist seit seiner Gründung im Jahr 1839 ein Synonym für hochwertige Handschuhe und erstklassige Accessoires. Bereits in sechster Generation lebt ROECKL seine Vision von vollendeter Handwerkskunst. Das Familienunternehmen kennt die besten Herstellungsmethoden, setzt hochwertige und natürliche Materialien ein und arbeitet mit Meistern ihres Fachs zusammen. Diese beherrschen das traditionelle Handwerk und kreieren zeitlose Lieblingsstücke. Um diesem hohen Anspruch an Qualität gerecht zu werden, fertigt ROECKL in eigenen Manufakturen in Europa und in den besten der Welt. ROECKL Handschuhe werden aus bis zu 24 Einzelteilen zusammengefügt und je nach Modell mit über 2000 Stichen von Hand genäht. Nach klassischem Täschnerhandwerk entstehen in Manufakturarbeit und mit viel Liebe zum Detail elegante Taschendesigns. Die Marke für feinste Lederhandschuhe und Premium-Accessoires lebt bis heute von der Einzigartigkeit der manuellen Fertigung in eigener Manufaktur sowie der überragenden Designkompetenz, die jedes ihrer Produkte zu einem besonderen macht.

Angefangen hat alles im Jahre 1839. Damals gründet Jakob Roeckl im schönen München einen kleinen Handwerksbetrieb nebst Ladengeschäft – alsbald ergänzen eine eigene Gerberei und Färberei den schon damals ansehnlichen Betrieb. 1870 errichtete sein Sohn Christian am Stadtrand von München ein Fabrikgebäude für 1000 Mitarbeitende. Der unternehmerische Einsatz wird belohnt: 1873 wird ROECKL zum „Königlich Bayerischen Hoflieferant“ ernannt und beliefert neben Bayerns König Ludwig II. auch die österreichische Kaiserin Elisabeth.

Von 1949 an verantwortet Dr. Heinrich Franz Roeckl den Betrieb und baut ihn nach dem Zweiten Weltkrieg wieder auf. 1966 revolutioniert ROECKL den Sporthandschuh und wird damit zum Weltmarktführer im Reit- und Radsportbereich. 2003 übernimmt Annette Roeckl in sechster Generation die Geschäftsführung des Traditionsunternehmens. Ihre Vision, ROECKL zu einer stilvollen Accessoiremarke auszubauen, setzt sie mit Mut, Durchhaltevermögen und Pragmatismus konsequent um. Das Produktsortiment bietet Lederhandschuhe, Taschen, Seidentücher und Schals sowie hochwertige Strickaccessoires. Annette Roeckl folgt damit der Vision ihrer Gründerväter, Tradition und Moderne auf einzigartige Weise zu verbinden. Der Erfolg gibt ihr recht: Der europäische Marktführer beschäftigt mehr als 280 Mitarbeitende in Deutschland und dem europäischen Ausland. Der Vertrieb erfolgt über nationale und internationale Handelspartner, über 13 eigene Stores und 12 Shop-in-Shop-Flächen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie über Partnerstores im europäischen Ausland. Mit der Eröffnung des Züricher Stores im April 2018 baut die Marke ihre Präsenz auch in der Schweiz aus. Das Familienunter-nehmen konzentriert sich verstärkt auf den Ausbau in europäischen Großstädten und auf die Erweiterung des Produktportfolios. So positioniert sich ROECKL als Accessoiremarke mit einem starken Sortiment an hochwertigen Handschuhen, exklusiven Ledertaschen, feinen Seidentüchern und eleganten Strick- oder Lederaccessoires.

„Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern das Weitertragen der Glut“: Mit dieser Einstellung und der ungebrochenen Liebe zum Detail ist das Unternehmen dort positioniert, wo es hingehört – im Premiumsegment der Accessoires-Hersteller.